Stand: 20. Dez. 2021

Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Nutzung unserer Webseite clinomic.ai und den damit verbundenen Funktionen, sowie unserer Social-Media-Präsenzen.

1. Verantwortliche Stelle und Kontakt
Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist:
Clinomic GmbH
Bachstr. 22
52066 Aachen
Telefon: +49 241 89430737
E-Mail: apeine@clinomic.ai
Wenn Sie Fragen oder Anregungen zum Datenschutz haben, oder Ihre Rechte geltend machen möchten, können Sie sich gerne unter den hier genannten Kontaktdaten an uns wenden.

2. Datenschutzbeauftragter
Die Clinomic GmbH hat einen Datenschutzbeauftragten benannt. Sie erreichen den Datenschutzbeauftragten per E-Mail unter: datenschutzbeauftragter@clinomic.ai.

3. Gegenstand des Datenschutzes
Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten (nachfolgend auch schlicht Daten genannt). Dies sind nach Art. 4 Nr. 1 Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

4. Automatisierte Datenerhebung
Durch Zugriff auf diese Webseite übermittelt das zugreifende Endgerät aus technischen Gründen automatisch Daten. Diese Daten werden getrennt von anderen Daten, die Sie ggf. an uns übermitteln, gespeichert:
• Browsertyp und Browserversion
• verwendetes Betriebssystem
• Referrer URL
• Hostname des zugreifenden Rechners
• Uhrzeit der Serveranfrage
• IP-Adresse

Die Erhebung und weitere Verarbeitung hat den Zweck, Ihnen die Inhalte unserer Webseite auszuliefern und Ihnen die Funktionen unserer Webseite zur Verfügung zu stellen. Darin liegt auch unser berechtigtes Interesse, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO.

Die Daten werden zu den nachfolgenden Zwecken gespeichert:
• Gewährleistung der Sicherheit der IT-Systeme
• Abwehr von Angriffen auf unser Onlineangebot und IT-Systeme
• Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebs dieses Onlineangebots
• bei konkreten Hinweisen auf Straftaten zur Strafverfolgung, Gefahrenabwehr oder Rechtsverfolgung
Die IP-Adresse wird dabei für einen Zeitraum von 90 Tagen gespeichert.

Die Verarbeitung erfolgt aufgrund unserer überwiegenden oben genannten berechtigten Interessen, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

5. Webhosting
Wir betreiben unserer Webseite auf Servern unseres Webhosters RAIDBOXES GmbH, Friedrich-Ebert-Straße 7, 48153 Münster. RAIDBOXES verarbeitet Ihre Daten für uns im Auftrag (vgl. Art. 4 Nr. 8, Art. 28 DSGVO), das heißt ausschließlich nach unseren Weisungen. Die Verarbeitung erfolgt nur innerhalb der Europäischen Union.

6 Kontaktaufnahme
6.1 Kontaktaufnahme über unser Kontaktformular
Wenn Sie uns über unser Kontaktformular eine Anfrage zukommen lassen, müssen Sie
• Ihren Namen,
• Ihre E-Mail-Adresse und
• den Betreff Ihrer Anfrage
angeben.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Zeitpunkt und Datum Ihrer Anfrage.
Optional haben Sie die Möglichkeit noch weitere Angaben zu Ihrer Anfrage zur Verfügung zu stellen.

6.2 Anfragen über unsere Kontaktdaten
Wenn uns über unsere Kontaktdaten eine Anfrage zukommen lassen (per Telefon, Telefax, E-Mail oder Briefpost), verarbeiten wir
• Ihren Namen sowie
• Art, Betreff und Inhalt Ihrer Anfrage
und, in Abhängigkeit von der von Ihnen gewählten Kontaktaufnahme bzw. den von Ihnen zur Verfügung gestellten Kontaktdaten:
• Ihre Telefonnummer
• Ihre Telefaxnummer
• Ihre E-Mail-Adresse
• Ihre Anschrift und
• Zeitpunkt und Datum Ihrer Anfrage sowie die weiteren Angaben, die Sie uns in Ihrer Anfrage zur Verfügung stellen

6.3 Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Wir bearbeiten Ihre vorgenannten personenbezogenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie etwaiger Anschlussfragen.

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der effektiven Bearbeitung Ihrer Anfrage, sowie bei Anfrage im Zusammenhang mit Ver-trägen, die Anbahnung und Durchführung des jeweiligen Vertragsverhältnisses zu ermöglichen. Wenn Sie selbst (potentieller) Vertragspartner sind, erfolgt die Verarbeitung bei Anfragen zu Verträgen zur Anbahnung und Durchführung des jeweiligen Vertragsverhältnisses (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

6.4 Speicherdauer
Wir speichern Anfragen zu Verträgen oder von potenziell rechtlicher Relevanz während der allgemeinen Verjährungsfrist, d.h. drei Jahre ab dem Ende des Jahres, in dem wir Ihre Anfragen erhalten haben. Alle übrigen Anfragen speichern wir nach vollständiger Bearbeitung Ihrer Anfrage für einen Zeitraum von 90 Tage.

Die Speicherung erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses, der ordnungsgemäßen Dokumen-tation unseres Geschäftsbetriebs und der Sicherung unserer Rechtspositionen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Bei Anfragen zu Verträgen erfolgt die Speicherung zur Anbahnung und Durchführung des jeweiligen Vertragsverhältnisses (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) bzw. unsere entsprechenden berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

7. Cookies
Wir speichern sogenannte „Cookies“, um bestimmte Funktionen unserer Webseite anbieten zu können und die Nutzung unserer Webseite zu optimieren. Cookies sind kleine Dateien, die mit Hilfe Ihres Internet-Browsers auf Ihrem Endgerät gespeichert werden.

Wir verwenden auf unserer Webseite lediglich Cookies die für den Betrieb und die Funktionalitäten unserer Webseite erforderlich sind (sogenannte „unbedingt erforderliche Cookies“). Sie helfen dabei, die Webseite technisch zugänglich und nutzbar zu machen und bieten wesentliche und grundlegende Funktionalitäten, wie z. B. die Navigation auf der Webseite oder ermöglichen die korrekte Darstellung der Webseite im Internet-Browser. Ohne diese Cookies kann die Webseite nicht richtig funktionieren.

Unbedingt erforderliche Cookies setzen wir gemäß § 25 Abs. 2 Nr. 2 Gesetz zur Regelung des Datenschutzes und des Schutzes der Privatsphäre in der Telekommunikation und bei Telemedien („TTDSG“) ohne Ihre Einwilligung ein. Sofern personenbezogene Daten aus diesen Cookies verarbeitet werden, erfolgt die Verarbeitung, um zu gewährleisten, dass unsere Webseite und die bereitgestellten Funktionen für Sie nutzbar sind. Darin liegt auch unser berechtigtes Interesse, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO.

Es werden die nachfolgend aufgelisteten unbedingt erforderlichen Cookies verwendet:
• Name:
• Zweck: Benutzer-Cookies – Erfasst Sitzungen
• Anbieter:
• Lebensdauer:

In der Regel speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer der Ihrer Nutzung dieser Webseite.

8 Unsere Social Media Präsenzen
8.1 Twitter
Wir unterhalten eine Twitter-Präsenz. Unter https://twitter.com/clinomicai ist unser Twitter-Profil abruf-bar.
Für Nutzer außerhalb der USA wird Twitter von der Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street Dublin 2, D02 AX07 Irland („Twitter International“) betrieben. Für Nutzer in den USA ist Betreiber die Twitter, Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Die Datenschutzrichtlinie von Twitter International ist hier abrufbar: https://twitter.com/de/privacy. Darin finden Sie auch Informationen zu den Einstellungsmöglichkeiten für Ihren Twitter-Account.

Bitte beachten Sie, dass die Twitter International personenbezogene Daten auch in die USA und weiter Drittländer außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums, für die kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission besteht, übermittelt. In diesem Fall wird Twitter International die von der EU-Kommission genehmigten Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO verwenden.

8.2 LinkedIn
Unsere LinkedIn-Präsenz ist unter https://www.linkedin.com/company/13038229/ abrufbar.

Für im Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz ansässige Nutzer wird LinkedIn von der LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland betrieben („LinkedIn Ireland“) betrieben. Für alle anderen Nutzer ist Betreiber die LinkedIn Corporation, 1000 W Maude Ave, Sunnyvale, CA 94085, USA. Die Datenschutzrichtlinie von LinkedIn Ireland finden Sie hier: https://de.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=organization-guest_footer-privacy-policy. Darin finden Sie auch Informationen zu den Einstellungsmöglichkeiten für Ihr LinkedIn-Profil.

LinkedIn Ireland übermittelt personenbezogene Daten auch in die USA und weitere Drittländer außer-halb des Europäischen Wirtschaftsraums, für die kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission besteht. Entsprechende Hinweise sind hier zu finden: https://www.linkedin.com/help/linkedin/answer/62533?trk=microsites-frontend_legal_privacy-policy&lang=de. Demnach nutzt LinkedIn regelmäßig die von der EU-Kommission genehmigten Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO.

Wir sind außerdem gemeinsam mit der LinkedIn Ireland für die Verarbeitung von sogenannten Page-Insights-Daten beim Besuch unserer LinkedIn-Unternehmensseite verantwortlich. Zu diesem Zweck haben wir mit der LinkedIn Ireland eine Vereinbarung über eine gemeinsame Verantwortlichkeit bei der Datenverarbeitung geschlossen, die hier einsehbar ist: https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum. Die LinkedIn Ireland verpflichtet sich darin u.a., die primäre Verantwortung gemäß der DSGVO für die Verarbeitung von Page-Insights-Daten zu übernehmen und sämtliche Pflichten aus der DSGVO im Hinblick auf die Verarbeitung von Page-Insights-Daten zu erfüllen. Die Verarbeitung dient unseren berechtigten wirtschaftlichen Interessen an der Optimierung und bedarfsgerechten Gestaltung unserer LinkedIn-Unternehmensseite, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Wir machen außerdem auf Folgendes aufmerksam: Wir erhalten von LinkedIn Ireland im Rahmen der sogenannten Page-Insights nicht personenbezogene Informationen und Analysen über die Nutzung unseres Accounts bzw. Interaktionen mit unseren Beiträgen. Mit diesen Informationen können wir die Effektivität unserer LinkedIn-Aktivitäten analysieren und optimieren. Hierzu verarbeitet LinkedIn Ireland insbesondere solche Daten, die Sie LinkedIn Ireland über die Angaben in Ihrem Profil zur Verfügung gestellt haben. Dies schließt z. B. die folgenden Daten mit ein:
• Daten zur Funktion,
• Land,
• Branche,
• Dienstalter,
• Unternehmensgröße und
• Beschäftigungsstatus.

Darüber hinaus wird LinkedIn Ireland Informationen darüber verarbeiten, wie Sie mit unserer LinkedIn-Unternehmensseite interagieren, z. B. ob Sie ein Follower unserer LinkedIn-Unternehmensseite sind.

8.3 Community-Funktionen
Wenn Sie unsere Social-Media Präsenzen (Facebook Fanpage, Twitter, LinkedIn) besuchen, verarbeiten wir bestimmte Daten von Ihnen, z. B. wenn Sie mit unserer Seite bzw. unserem Account interagieren, einen Beitrag liken oder kommentieren, antworten oder sonstige Inhalte zur Verfügung stellen. Die diesbezüglichen Datenverarbeitungen erfolgen regelmäßig auf Grundlage unseres berechtigten Interesses, Ihnen die entsprechenden Funktionen auf unseren Social-Media Präsenzen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) zur Verfügung zu stellen, sowie auf Ihrer Einwilligung gegenüber den jeweiligen Betrei-bern der Plattformen (z. B. Facebook Ireland, Twitter International, LinkedIn Ireland), Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, oder Ihrem Vertragsverhältnis mit den Betreibern der entsprechenden Plattformen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Wir weisen darauf hin, dass diese Bereiche öffentlich zugänglich sind und sämtliche persönlichen Informationen, die Sie darin einstellen oder bei der Anmeldung bereitstellen, von anderen eingesehen werden können. Wir können nicht kontrollieren, wie andere Nutzer diese Informationen verwenden. Insbesondere können wir nicht verhindern, dass unerwünschte Nachrichten von Dritten an Sie gesendet werden.

In Community-Bereichen eingestellte Inhalte können für unbegrenzte Zeit gespeichert werden. Sofern Sie möchten, dass wir einen von Ihnen eingestellten Inhalt entfernen, senden Sie uns eine entsprechende E-Mail an die oben in Ziff. 1angegebene Adresse.

9 Bewerbungen
9.1 Bewerbung per E-Mail
Wenn Sie sich per E-Mail bei uns bewerben erheben wir die von Ihnen angegebenen Daten, insbesondere
• Ihren Namen,
• Ihre E-Mail-Adresse,
• die Angaben zu Ihrer Bewerbung, die sie uns zur Verfügung stellen sowie
• Zeit und Datum Ihrer Bewerbung.

9.2 Bewerbung über unsere GoHire-Seite
Wenn Sie sich über unsere GoHire-Seite bei uns bewerben, müssen Sie folgende Daten angeben:
• Ihren Namen
• Ihre E-Mail-Adresse
• das Stellenprofil, für das Sie sich bewerben
• Ihren Lebenslauf

Darüber hinaus erheben wir noch den Zeitpunkt und das Datum Ihrer Bewerbung.

Optional haben Sie die Möglichkeit noch ergänzende Angaben zu machen und ein Begleitschreiben für Ihre Bewerbung zur Verfügung zu stellen.
Für die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses über unsere GoHire-Seite nutzen wir den Dienst GoHire der GoHire Technologies LTD, 18 Lakeside Way, Malton, YO17 9PG, Vereinigtes Königreich („GoHire“). Für das Vereinigte Königreich besteht ein Angemessenheitsbeschluss der EU Kommission gemäß Art. 45 Abs. 1 DSGVO nach dem das Vereinigte Königreich ein angemessenes Schutzniveau bietet. Wir haben GoHire als Auftragsverarbeiter verpflichtet (vgl. Art. 4 Nr. 8, Art. 28 DSGVO), das heißt GoHire verarbeitet Ihre Daten ausschließlich nach unseren Weisungen.

9.3 Zweck und Rechtsgrundlage
Wir verarbeiten Ihre vorgenannten personenbezogenen Daten zur Entgegennahme und Bearbeitung Ihrer Bewerbung bzw. zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage des § 26 Abs. 1, 3 Bundesdatenschutzgesetz („BDSG“).

9.4 Speicherdauer
Sollten wir Ihnen keine Stelle anbieten können, werden Ihre Bewerbungsunterlagen grundsätzlich für bis zu 6 Monate nach Abschluss des jeweiligen Bewerbungsverfahrens aufbewahrt, um Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung beantworten zu können. Eine weitere Aufbewahrung kann erfolgen, wenn dies zur Beweisführung, insbesondere zur Abwehr, Geltendmachung oder Durchsetzung von Ansprüchen erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Im Übrigen speichern wir Ihre Bewerberdaten nur, wenn wir Ihnen die Möglichkeit einer Einwilligung anbieten und Sie darin eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierfür können Sie sich an die in Ziff. 1 ge-nannten Kontaktdaten wenden.
Wir speichern in diesem Fall dann außerdem Ihre Einwilligung sowie den Zeitpunkt der Erteilung der Einwilligung, um Ihre Einwilligung nachweisen zu können. Diese Verarbeitung beruht auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c i. V. m. Art. 7 Abs. 1 DSGVO. Diese Daten speichern wir für einen Zeitraum von einem Jahr.

10. Automatisierte Einzelentscheidungen oder Maßnahmen zum Profiling
Wir nutzen keine automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung oder Profiling.

11. Weitergabe von Daten
Grundsätzlich erfolgt eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten ohne Ihre vorherige Einwilligung nur in den nachfolgend genannten Fällen:

11.1 Wenn es zur Aufklärung einer rechtswidrigen Nutzung unserer Dienste oder für die Rechtsverfolgung erforderlich ist, werden personenbezogene Daten an externe Berater (z.B. Anwälte), die Strafverfolgungsbehörden sowie gegebenenfalls an geschädigte Dritte weitergeleitet. Dies geschieht jedoch nur dann, wenn konkrete Anhaltspunkte für ein gesetzwidriges beziehungsweise missbräuchliches Verhalten vorliegen. Eine Weitergabe kann auch dann stattfinden, wenn dies der Durchsetzung von Verträgen oder anderer Vereinbarungen dient. Wir sind zudem gesetzlich verpflichtet, auf Anfrage bestimmten öffentlichen Stellen Auskunft zu erteilen. Dies sind Strafverfolgungsbehörden, Behörden, die bußgeldbewährte Ordnungswidrigkeiten verfolgen und die Finanzbehörden. Darüber hinaus kann es auch zu einer Weitergabe Ihrer personenbezogenen kommen, wenn wir anderweitigen Ansprüchen Dritter ausgesetzt sind, die ggf. eine Auskunft über Ihre Daten miteinschließen. Dies können insbesondere Ansprüche Betroffener im Rahmen der Wahrnehmung Ihrer Rechte gemäß Kapitel III DSG-VO sein.
Die Weitergabe dieser Daten erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an der Bekämpfung von Missbrauch, der Verfolgung von Straftaten und der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Ansprüchen, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO bzw. auf Grundlage einer gesetzlichen Verpflichtung nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

11.2 Wir sind für die Erbringung der Dienstleistungen auf vertraglich verbundene Fremdunternehmen und externe Dienstleister, sog. „Auftragsverarbeiter“ (vgl. Art. 4 Nr. 8, 28 DSGVO) an-gewiesen. In solchen Fällen werden personenbezogene Daten an diese Auftragsverarbeiter weitergegeben, um diesen die weitere Bearbeitung zu ermöglichen. Diese Auftragsverarbeiter werden von uns sorgfältig ausgewählt und regelmäßig überprüft, um sicherzugehen, dass Ihre Rechte und Freiheiten gewahrt bleiben. Die Auftragsverarbeiter dürfen die Daten aus-schließlich zu den von uns vorgegebenen Zwecken verwenden und werden darüber hinaus von uns vertraglich verpflichtet, Ihre Daten ausschließlich gemäß dieser Datenschutzerklärung sowie den anwendbaren Datenschutzgesetzen zu behandeln.

Über die in dieser Datenschutzerklärung bereits genannten Auftragsverarbeiter setzen wir noch folgende Kategorien von Auftragsverarbeitern ein:
o IT-Dienstleister
o Cloud-Dienstleister
o Hosting-Dienstleister
o Software-Dienstleister

11.3 Im Rahmen von Verwaltungsprozessen sowie der Organisation unseres Betriebs, der Finanzbuchhaltung und der Einhaltung gesetzlicher Pflichten, wie z. B. der Archivierung offen-baren oder übermitteln wir hierbei dieselben Daten, die wir im Rahmen der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen oder ggf. im Zusammenhang mit der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Ansprüchen erhalten haben, ggf. an die Finanzverwaltung, Berater, wie z. B. Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer sowie weitere Gebührenstellen und Zahlungsdienstleister.
Die Weitergabe dieser Daten erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an der Aufrechterhaltung unserer Geschäftstätigkeiten, der Wahrnehmung unserer Aufgaben und der Erbringung unserer Leistungen, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO bzw. auf Grundlage einer gesetzlichen Verpflichtung nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

11.4 Im Rahmen der Weiterentwicklung unseres Geschäfts kann es dazu kommen, dass sich die Struktur der Clinomic GmbH wandelt, indem die Rechtsform geändert wird, Tochtergesellschaften, Unternehmensteile oder Bestandteile gegründet, gekauft oder verkauft werden. Bei solchen Transaktionen werden insbesondere Daten unserer Kunden und Ansprechpartner zusammen mit dem zu übertragenden Teil des Unternehmens weitergegeben. Bei jeder Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte in dem vorbeschriebenen Umfang tragen wir dafür Sorge, dass dies in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzerklärung und den einschlägigen Datenschutzgesetzen erfolgt.

Eine etwaige Weitergabe der personenbezogenen Daten ist dadurch gerechtfertigt, dass wir ein berechtigtes Interesse daran haben, unsere Unternehmensform den wirtschaftlichen und rechtlichen Gegebenheiten entsprechend bei Bedarf anzupassen, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

12 Bereitstellung Ihrer Daten
Sie sind weder gesetzlich noch vertraglich zur Bereitstellung Ihrer Daten verpflichtet, noch ist die Angabe Ihrer Daten für den Vertragsschluss erforderlich.

Die Bereitstellung Ihrer Daten ist jedoch in einem gewissen Umfang erforderlich, damit wir Ihnen die Funktionen auf unserer Webseite und unsere Services zur Verfügung stellen können. Insbesondere ist die Bereitstellung Ihrer Daten erforderlich, damit
• wir Ihre Anfragen an uns entgegennehmen und bearbeiten können,
• wir die Vertragsanbahnung bzw. die Vertragsdurchführung ermöglichen können,
• Sie die Community-Funktionen im Zusammenhang mit unseren Social-Media Präsenzen nutzen können.
• damit wir Ihre Bewerbung entgegennehmen und bearbeiten können.
Soweit die Angabe Ihrer Daten erforderlich ist, weisen wir Sie bei der Eingabe durch eine entsprechende Kennzeichnung als Pflichtfeld darauf hin. Die Angabe weitergehender Daten ist freiwillig. Bei erforderlichen Daten hat die Nichtbereitstellung dieser Daten zur Folge, dass wir die entsprechenden Funktionen und Services nicht erbringen können, insbesondere
• können wir Ihre Anfragen nicht entgegennehmen und bearbeiten,
• können wir die Vertragsanbahnung bzw. die Vertragsdurchführung nicht ermöglichen,
• können Sie die Community-Funktionen unserer Social-Media Präsenzen nicht nutzen,
• können wir Ihre Bewerbung nicht berücksichtigen.

Soweit freiwillige Angaben betroffen sind, führt die Nichtbereitstellung dazu, dass wir die entsprechen-den Funktionen und Services nicht oder nicht in dem üblichen Umfang erbringen können.

Soweit wir freiwillige Angaben im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung erheben, hat die Nichtbereitstellung dieser Angaben keine Folgen auf das Bewerbungsverfahren oder unsere Auswahlentscheidung.

13. Übermittlung in Drittländer
Wir verarbeiten Daten auch in Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes („EWR“), in sogenannten Drittländern bzw. übermitteln Daten an Empfänger in diesen Drittländern. Dies schließt auch die USA mit ein. Bitte beachten Sie, dass derzeit keinen Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission gibt, dass diese Drittländer allgemein ein angemessenes Datenschutzniveau vorweisen. Insbesondere für die USA besteht derzeit kein entsprechender Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission. Wir bedienen uns bei der Ausgestaltung der Vertragsverhältnisse mit den Empfängern in Drittländern daher der von der EU-Kommission genehmigten Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO. Ein entsprechende Kopie dieser Standardvertragsklauseln sowie Informationen zu den ergänzenden Maßnahmen, die wir zur Absicherung eines angemessenen Datenschutzniveaus getroffen haben, können Sie unter den unter Ziff. 1 angegebenen Kontaktdaten anfordern.

14. Zweckänderung
Verarbeitungen Ihrer Daten zu anderen als den beschriebenen Zwecken erfolgen nur, soweit eine Rechtsvorschrift dies erlaubt oder Sie in den geänderten Zweck der Datenverarbeitung eingewilligt haben. Im Falle einer Weiterverarbeitung zu anderen Zwecken, als denen, für den die Daten ursprünglich erhoben worden sind, informieren wir Sie vor der Weiterverarbeitung über diese anderen Zwecke und stellen Ihnen sämtliche weitere hierfür maßgeblichen Informationen zur Verfügung.

15. Löschung Ihrer Daten
Soweit nicht anders in dieser Datenschutzerklärung angegeben löschen oder anonymisieren wir Ihre Daten, sobald sie für die Zwecke, für die wir sie nach den vorstehenden Ziffern erhoben oder verwendet haben, nicht mehr erforderlich sind. Eine weitergehende Speicherung erfolgt nur,
• wenn wir hierzu aus gesetzlichen Gründen verpflichtet sind, Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. So-weit wir gesetzlich zur Aufbewahrung verpflichtet sind, speichern wir Ihre Daten über den gesetzlich vorgeschriebenen Zeitraum. Gesetzliche Vorgaben zur Speicherung können sich ins-besondere aus den Aufbewahrungsfristen des Handelsgesetzbuchs (HGB) oder der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die Aufbewahrungsfrist nach diesen Vorschriften beträgt in der Regel zwischen 6 und 10 Jahren ab dem Ende des Jahres in dem der entsprechende Vor-gang abgeschlossen wurde, z. B. wir Ihre Anfrage abschließend bearbeitet haben oder der Vertrag geendet ist.
• sofern Ihre Daten zur Vertragsanbahnung oder zur Durchführung von Verträgen relevant sind, erfolgt die Speicherung zur Anbahnung und Durchführung des jeweiligen Vertragsverhältnisses (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).
• wenn die Daten für die strafrechtliche Verfolgung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen länger benötigt werden. Darin liegt auch unser berechtigtes Interesse, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Soweit Daten aus gesetzlichen Gründen aufbewahrt werden müssen, wird die Verarbeitung eingeschränkt. Die Daten stehen einer weiteren Verwendung dann nicht mehr zur Verfügung.

16 Ihre Rechte als Betroffener
In Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen die nachfolgend beschriebenen Rechte zu. Um Ihre Rechte geltend zu machen, können Sie einen Antrag postalisch oder per E-Mail an die oben in Ziff. 1 angegebene Adresse stellen.
16.1 Ihre Rechte als Betroffener Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, von uns jederzeit auf Antrag eine Auskunft über die von uns verarbeiteten, Sie betreffenden personenbezogenen Daten im Umfang des Art. 15 DSGVO sowie § 34 BDSG zu erhalten.

16.2 Recht zur Berichtigung unrichtiger Daten
Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Berichtigung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig sein sollten.

16.3 Recht auf Löschung
Sie haben das Recht, unter den in Art. 17 DSGVO und § 35 BDSG beschriebenen Voraussetzungen von uns die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen.

16.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung nach Maßgabe des Art. 18 DSG-VO zu verlangen.

16.5 Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, von uns die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen, maschinenlesbaren Format nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten.

16.6 Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die u.a. aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch nach Art. 21 DSGVO einzulegen. Wir werden die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einstellen, es sei denn, wir können zwingen-de schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Soweit wir Sie betreffende personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung, einschließlich Profiling, verarbeiten, haben Sie das Recht dieser Verarbeitung zu widersprechen. Nach Ihrem Widerspruch stellen wir die Verarbeitung ein.

16.7 Beschwerderecht
Sie haben das Recht sich bei Beschwerden an eine zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden. Die für Nordrhein-Westfalen zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr 2-4
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

17. Datenverarbeitung bei Ausübung Ihrer Rechte
Schließlich weisen wir darauf hin, dass wir die bei Ausübung Ihrer Rechte gem. Art. 7 Abs. 3 Satz 1 DSGVO und Art. 15 bis 22 DSGVO von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten zum Zweck der Umsetzung dieser Rechte verarbeiten und um den Nachweis hierüber erbringen zu können sowie ggf. zur Verteidigung von Rechtspositionen. Ihre Daten speichern wir in diesem Zusammenhang für drei Jahre ab vollständiger Erfüllung Ihrer Betroffenenrechte. Diese Verarbeitungen beruhen auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i. V. m. Art. 7 Abs. 3 Satz 1 DSGVO und Art. 15 bis 22 DSGVO und § 34 Abs. 2 BDSG. Soweit wir die personenbezogenen Daten zu Zwecken der Rechtsverteidigung verarbeiten, liegt darin auch unser berechtigtes Interesse, Art 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Sie sind weder vertraglich noch gesetzlich dazu verpflichtet Ihre personenbezogenen Daten bereitzustellen, jedoch können wir die Erfüllung Ihres Antrags auf Wahrnehmung Ihrer Betroffenenrechte gemäß Art. 12 Abs. 2 Satz 2 DSGVO verweigern, wenn Sie uns, ggf. nach Aufforderung, die für Ihre eindeutige Identifizierung erforderlichen Daten nicht zur Verfügung stellen.